TRADEN

Spreads und Margen

Wir bieten wettbewerbsfähige Spreads für unsere gesamte Palette an CFD-Märkten, darunter Indizes, Devisen, Rohstoffe, Edelmetalle und Anleihen.

OANDA fordert eine Sicherheit (oder Einlage) für jegliche Verluste, die beim Handel mit Leverage entstehen könnten. Diese Sicherheit wird gewöhnlich als Marge bezeichnet. Sowohl die Margensätze als auch die maximalen Leverageverhältnisse variieren je nach Instrument und sind davon abhängig, ob Sie als Klein- oder professioneller Anleger eingestuft wurden.

Die Margensätze und Leverageverhältnisse der einzelnen Instrumente für Kleinanleger finden Sie auf der Seite Margensätze und Leverageverhältnisse für Kleinanleger.

Auf der Seite Margensätze und Leverageverhältnisse für professionelle Anleger finden Sie die Margensätze und Leverageverhältnisse der einzelnen Instrumente für professionelle Anleger.

Spreads und Margin

Diese Margin spiegelt eine Hebelwirkung von 30:1 wider.

Transparent

Ereignisse, die Spreads beeinflussen

Zu gewissen Zeiten und unter bestimmten Marktbedingungen könnten unsere Spreads höher sein als gewöhnlich. Zu den Einflussfaktoren gehören:

● Das Öffnen und Schließen der Märkte.

● Bedeutende internationale oder geopolitische Ereignisse.

Bleiben Sie mit unserer Rubrik Marktnachrichten und -Informationen auf dem neuesten Stand der Marktereignisse.

Margin

Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, mit Hebelwirkung zu handeln. Das bedeutet, dass Sie Trades eingehen können, die das Volumen Ihres Kontoguthabens übersteigen und die Möglichkeit haben, Aufträge zu platzieren, ohne den vollen Wert des Trades zu hinterlegen, den Sie öffnen möchten. Einer der Vorteile des Handels mit Hebelwirkung liegt darin, dass Sie im Verhältnis zum investierten Betrag möglicherweise hohe Gewinne erzielen können. Auf der anderen Seite kann der Handel mit Hebelwirkung auch zu erheblichen, schnellen Kapitalverlusten führen. Sie können jedoch nicht mehr Geld verlieren, als auf Ihrem Konto verfügbar ist.

Wir verlangen eine Sicherheit (oder Einlage) gegen jegliche Verluste, die Sie beim Traden erleiden können. Diese Sicherheiten werden üblicherweise als Einschuss oder Margin bezeichnet. Die Margin, die erforderlich ist, um jeden Handel zu eröffnen, ergibt sich aus dem Hebellimit, das sowohl von Ihrem Kontotyp als auch vom Instrument, das Sie handeln möchten, abhängt.

Kleinanleger

Die Marginsätze und maximalen Hebel für Kleinanleger richten sich nach den Vorgaben der maltesischen Finanzdienstleistungsbehörde, die Marginsätze und maximale Hebel für verschiedene Anlageklassen festlegt. Weitere Informationen über Marginsätze für Kleinanleger finden Sie auf der Seite Marginsätze und maximale Hebel für Kleinanleger.

Professionelle Anleger

Wir legen Marginsätze und maximale Hebel für Kunden fest, die einen professionellen Status genießen. Die maximalen Hebel und Marginsätze sind je nach Anlageklasse unterschiedlich. Weitere Informationen über Marginsätze für professionelle Anleger finden Sie auf der Seite Marginsätze und maximale Hebel für professionelle Anleger.

Sind Sie bereit, mit dem Trading zu beginnen? Eröffnen Sie ein Konto in nur wenigen Minuten

Sie haben bereits ein Live-Handelskonto? Mit einer der folgenden Zahlungsarten können Sie ganz einfach Geld auf Ihr Konto einzahlen.

Mastercard Logo Swift Logo Visa Logo Bank Transfer Logo - DE Wire Transfer Logo - DE

Häufig gestellte Fragen

add

Wie wirken sich Marktereignisse und Wochenenden auf die Margen aus?

Kursschwankungen und Veränderungen der globalen Marktliquidität können nach Nachrichtenmeldungen und in unsicheren Zeiten zu einem starken Anstieg der Spreads rund um die Öffnungs- und Schließungszeiten der Märkte führen. In solchen Zeiten erhöhen sich unsere Spreads in der Regel, um den Marktbedingungen Rechnung zu tragen. Es kann jedoch vorkommen, dass wir uns dafür entscheiden, einen festgesetzten Spread zu bewahren, anstatt einen weiteren Anstieg des Spreads zuzulassen.

Wenn Sie über das Wochenende oder bei Marktunterbrechungen offene Trades halten, können Sie diese erst dann schließen, wenn die Märkte wieder geöffnet sind. Bedenken Sie, dass sich die Kurse bei Wiederaufnahme des Handels möglicherweise stark ändern oder „Lücken“ auftreten. Wenn sich die Kurse zu Ihren Ungunsten entwickeln, kann bei Wiederaufnahme des Handels eine Margenschließung ausgelöst werden, wenn Sie zu wenig Geld auf Ihrem Konto haben, um Ihren Handel zu finanzieren.

Spreads (die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs) weiten sich in der Regel kurz vor Schließung der Märkte und bei ihrer Eröffnung aus und spiegeln die geringere Liquidität auf den globalen Märkten wider. Diese erweiterten Spreads könnten Stop-Loss-Order oder Margenschließungen auslösen, wenn eine Position zu diesem Zeitpunkt eröffnet wird.

add

Was bedeuten Margenausgleich und Margenschließung?

Der Margenausgleich ist ein wichtiger Aspekt beim Handeln mit Leverage. Wenn Ihr Kontostand auf ein Niveau in der Nähe der vorgeschriebenen 50 % Margenausschlussregel fällt, wird ein Margenausgleich ausgelöst. In einem derartigen Fall sollten Sie erwägen, mehr Geld auf Ihr Konto einzuzahlen oder Positionen zu schließen, um sicherzustellen, dass Ihr Kontostand höher ist als die Marge, die erforderlich ist, um offene Positionen zu halten.

Wenn sich eine oder mehrere Ihrer Positionen in der Nähe der Margenschließung befinden, erhalten Sie eine Warnung über den Margenausgleich per E-Mail. E-Mails mit Margenausgleich-Warnungen werden täglich um 21.00 Uhr GMT verschickt.

Sie können Margenschließungen vermeiden, indem Sie die von Ihnen verwendete Marge reduzieren. Schließen Sie dazu einige Trades.

Hinweis: In Zeiten rascher Marktbewegungen erfolgen die Warnungen möglicherweise schnell hintereinander. Vielleicht reicht sogar die Zeit nicht aus, um überhaupt Warnungen zu senden. Achten Sie auf das Feld „Prozentsatz für Margenschließung“ in der Kontoübersicht auf der Benutzeroberfläche der OANDA-Handelsplattform. Je näher der Prozentsatz für die Margenschließung an 100 % liegt, desto unmittelbarer steht Ihnen eine Margenschließung bevor.

Transparente Trading-Kosten

Wir listen unsere Preise und Gebühren transparent und übersichtlich auf, damit Sie immer genau wissen, wie viel Sie zahlen, wenn Sie mit uns traden.

Gehen Sie eine CFD-Position auf Edelmetalle ein

Unsere Spreads sind wettbewerbsfähig und beginnen ab nur 25 Cent pro Feinunze Gold.

Wann kann ich auf OANDA traden?

Unsere Geschäftszeiten stimmen mit denen der globalen Finanzmärkte überein. Erfahren Sie, wie Sie mit uns traden können.