CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund ihrer Hebelwirkung ein beträchtliches Risiko bergen, schnell Geld zu verlieren.78,3 % der Kleinanleger verzeichnen beim CFD-Handel mit OANDA Europe Markets Ltd Verluste.Denken Sie gut darüber nach, ob Sie die Funktionsweise von CFD verstehen und ob Sie das hohe Risiko eines Kapitalverlustes verkraften können.

IBOR-REFORM

Von IBOR zu Alternative Reference Rates

Ab dem 29. November 2021 werden wir für unsere Berechnung der Finanzierungssätze nicht mehr die Interbank Offered Rates, sondern Alternative Reference Rates verwenden.

Was sind IBOR Zinssätze?

Interbank Offered Rates (IBORs) sind Referenzzinssätze, die für eine breite Palette von Finanzprodukten und Kontrakten verwendet werden.

Ein Großteil der IBOR-Zinssätze verliert bis Ende 2021 ihre Gültigkeit. Das heißt, dass alle Benchmarks, die unter den Sammelbegriff IBOR fallen – einschließlich des prominenten London Interbank Offered Rate (LIBOR) – auslaufen und durch alternative Referenzzinssätze ersetzt werden.

Was ist LIBOR?

Seit den 1980er-Jahren gilt der LIBOR als Referenzzinssatz für Interbankenkredite, der zur Berechnung jenes Zinssatzes herangezogen wurde, zu dem sich Banken gegenseitig kurzfristige Darlehen gewährten. Bis zur Finanzkrise 2008 galt der LIBOR als Goldstandard, mit dem die Gesundheit des gesamten globalen Finanzsystems gemessen wurde.

Warum ändern sich die Referenzzinssätze?

Die Regulierungsbehörden haben Bedenken im Hinblick auf die Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit der IBORs geäußert. Strenge Liquiditätsregeln, die infolge der Finanzkrise im Jahr 2008 und dem Verlust der Glaubwürdigkeit des LIBOR aufgrund von Skandalen und seinem Beitrag zur Krise eingeführt wurden, hatten zur Folge, dass IBORs für kurzfristige, unbesicherte Interbankenkredite ihre Attraktivität verloren. Dies führte im letzten Jahrzehnt zu einem deutlichen Rückgang der unbesicherten Refinanzierungen auf den Interbankenmärkten sowie zu einem Mangel an Liquidität, was wiederum einen Markt schuf, der nicht angemessen repräsentativ ist. Diese Situation veranlasste die Regulierungsbehörden dazu, ihre Präferenz auf Alternative Reference Rates (alternative Referenzzinssätze, ARR nach dem englischen Akronym) zu verlagern.

So sehen die neuen Referenzzinssätze aus

IBOR-Nutzer werden auf alternative Referenzzinssätze (ARRs) wechseln. ARRs basieren auf den tatsächlichen Tagesgeldsätzen an liquiden Großkunden- und Derivatemärkten. Deshalb sind ARRs robuster und weniger schwankungsanfällig als IBORs.

Da ARRs risikolose Zinssätze sind, berücksichtigen sie das Kreditrisiko nicht, das der Berechnung von IBORs innewohnt, welche auf längerfristigen Interbankenkrediten basieren.

Inwiefern wirkt sich diese Änderung auf mich aus?

Wenn Sie am Ende des Handelstages (17.00 Uhr ET) eine Indexposition halten, gilt die Position als über Nacht gehalten und unterliegt entweder einer Finanzierungsgebühr oder einer Finanzierungsgutschrift, die die Finanzierungskosten Ihrer Position (bezogen auf die eingesetzte Margin) darstellt.

Auf einem Index wird dies wie folgt berechnet:

Tägliche Finanzierungsgebühr oder -gutschrift = Wert der Position* x anwendbarer Finanzierungssatz / 365**

Der anwendbare Finanzierungssatz ändert sich in diesem Beispiel von einem Interbank Offer Rate (IBOR) auf einen Alternative Reference Rate (ARR). Zum Beispiel würde sich auf der US Wall St 30 Ihr anwendbarer Finanzierungssatz von USD LIBOR - 3 Monate auf SOFR (Secured Overnight Financing Rate) ändern.

Die folgende Tabelle zeigt, welchen anwendbaren Finanzierungssatz jedes Indexprodukt derzeit verwendet und welchen alternativen Referenzsatz wir ab dem 29. November 2021 verwenden werden.
Index Alte Interbank Funding Rate Alternative Reference Rate
Australia 200 Australia Bank Bill - 3 Monate AONIA
China A50 USD LIBOR - 1 Monate SOFR
Germany 30 EURIBOR - 3 Monate ESTR
Europe 50 EURIBOR - 3 Monate ESTR
France 40 EURIBOR - 1 Monate ESTR
Hong Kong 33 HKD HIBOR - 1 Monate HONIA
India 50 USD LIBOR - 1 Monate SOFR
Japan 225 USD LIBOR - 3 Monate SOFR
US Nas 100 USD LIBOR - 3 Monate SOFR
Netherlands 25 EURIBOR - 1 Monate ESTR
Singapore 30 SGD SIBOR - 1 Monate SORA
US SPX 500 USD LIBOR - 3 Monate SOFR
Taiwan Index USD LIBOR - 1 Monate SOFR
UK 100 GBP LIBOR - 3 Monate SONIA
US Russell 2000 USD LIBOR - 3 Monate SOFR
US Wall St 30 USD LIBOR - 3 Monate SOFR

*wobei der Wert der Position dem Umfang der Position x Kurs am Ende des Handelstages (17.00 Uhr ET) entspricht

**Für Long-Positionen setzen sich die anwendbaren Finanzierungssätze aus einer Verwaltungsgebühr von 2,5 % und dem entsprechenden alternativen Zinssatz zusammen und werden auf Jahresbasis umgerechnet. Wird in Form eines negativen Satzes dargestellt und ist folglich eine Gebühr.

Bei Short-Positionen wird die auf Jahresbasis umgerechnete Differenz zwischen den beiden Sätzen verwendet, wenn der betreffende alternative Zinssatz höher ist, als unsere Verwaltungsgebühr von 2,5 %. Dies wird in Form eines positiven Satzes dargestellt und ist folglich eine Gutschrift.
Wenn die betreffende Alternative Reference Rate niedriger ist, als unsere Verwaltungsgebühr von 2,5 %, wird die auf Jahresbasis umgerechnete Differenz zwischen den beiden Sätzen verwendet. Dies wird in Form eines negativen Satzes dargestellt und ist folglich eine Gebühr. Weitere Informationen zu unseren anwendbaren Finanzierungssätzen finden Sie auf unserer Finanzierungskosten-Seite.